Letztes Feedback

Meta





 

Mein Leben

So nun genug rumphilosophiert! Also mein Leben! Puh~ Wo fang ich da bloß an? Also geborgen bin ich in......stop stop stop! Das ist viel zu weit hergeholt. Beginnen wir am Besten im Hier und Jetzt und vielleicht werde ich euch auch zu gewisser Zeit, Fetzen aus meiner Vergangenheit berichten. Also...zur Zeit fühle ich mich sehr oft einsam. Ich weiß, dass ich nicht einsam bin und viele Menschen um mich herum sind, die mich lieben, aber mir fehlt halt noch meine gute Hälfte. Ich bin natürlich die schlechte Hälfte. Ich bin jetzt seit gut 2 1/2 Monaten Single. Ihr denkt euch sicher, was soll das denn? Erst so kurz Single und schon wird sich beschwert? Ich bin zwar erst seit kurzem richtiger Single, aber vom Gefühl her bin ich schon seit über 2 Jahren Single. In dieser Zeit habe ich mich die ganze Zeit wie in einem goldenen Käfig gefühlt. Das Vögelchen kann man zwar halten; sich anzuschauen und füttern, doch berühren und ihm auch ab und zu die Freiheit gewähren ist nicht drin. Doch wisst ihr eigentlich wie schwer es ist, Jemanden zu finden? Genau aus diesem Grund bin ich sozusagen zwiegespalten. Man könnte sagen meine Wünsche besitzen einen Hauch Shizophrenie. Einerseits würde ich mein Single Leben sehr gerne schnell wieder verabschieden, andererseits möchte ich am liebsten auf Ewig Single bleiben. Woher weiß man, dass man den oder die Richtige gefunden hat? Man denkt es vielleicht im ersten Moment der Verliebtheit und vielleicht auch noch im Nachklingen dieses bewusstlos, verblödeten Zustands, doch wenn man dann erwacht, wird schnell aus der Schönen das Biest! Soll man jetzt sein Leben mit der ewigen Suche fristen? Oder bleibt man doch lieber allein und versuchen so gut irgend möglich, dieses Leben zu verbringen und dabei noch zusehen müssen, wie alle nicht mehr allein sind um einen herum? Ich habe für mich noch nicht die passende Antwort gefunden, doch wer weiß? Vielleicht erhalte ich ja eine Erleuchtung.

26.4.12 05:29, kommentieren

Werbung


Leben

Leben! Was ist eigentlich leben? Es taucht häufig der Satz auf: "Ich habe richtig gelebt." Doch woran erkennt man das? Woran erkennt man, dass man überhaupt gelebt hat? Denn ganz ehrlich! Es gibt viele Menschen, die das Leben nur an sich vorbeiziehen lasseren und nicht wirklich daran teilhaben. Doch wie weiß man denn, wie man richtig lebt? Ich denke, dass muss jeder für sich selbst herausfinden. Viele verbinden richtig leben mit alles richtig machen ohne Fehler und schlechtem Rückblick auf Vergangenes. Ich denke nicht, das dies die Bedeutung vom richtig leben ist. Also für mich jedenfalls nicht. Für mich heißt leben, sein Leben zu genießen, Erfahrungen zu machen, Fehler zu machen und einfach alles voll ausgekostet zu haben. Denn wie heißt es denn so schön? Wer arbeitet, der macht auch Fehler. Das ist einfach menschlich. Deshalb heißt es auch für mich: "Wer keine Fehler macht, der lebt nicht richtig." Außerdem macht sowieso jeder irgendwann Fehler, denn Menschen sind nicht perfekt! Das finde ich auch gut so. Wenn ich zurückdenke, was  mir meine Fehler schon alles für Erfahrungen gebracht haben, dann bereue ich keinen Einzigen und bin froh in gemacht zu haben. Auch wenn ich viele Fehler in meinem Leben gemacht habe, sie haben mich zu dem gemacht, der ich heute bin. Leben ist etwas Kostbares, womit viel zu viele zu leichtsinnig umspringen. Das macht mich manchmal wirklich wütend! Man sollte jede Sekunde genießen und nichts lassen. Das Leben ist nicht da um sich zu verstecken. Es ist da damit man jede Chance nutzt.

26.4.12 04:52, kommentieren